Berufsschule für Medienberufe > Kurse > Kaufmännischer Bereich > Improvisationstheater (deutschrelevant)

Improvisationstheater (deutschrelevent)

Untertitel: Wie kann ich schlagfertiger werden, meine Präsentationen verbessern, neue Ideen entwickeln und aus einer scheinbar unlösbaren Situation noch das Beste machen?
Voraussetzungen: Freude am Schauspiel, den Mut auch mal etwas zu wagen, keine Angst vor Trial and Error, sich komplett auf eine Situation einlassen und auch mal experimentieren können.
Lernzielkontrolle: 1 Schulaufgabe
2 mündliche Noten
Kurzbeschreibung: Der Kurs verknüpft die erlernten Theorieinhalte mit verschiedenen Praxiseinheiten.
Wir lernen, wie man seine Ausstrahlung und die Kommunikation nutzen kann, um ein vertrauensvolles Umfeld zu erzeugen.
Die Stimme, der Körper und der Geist werden darauf vorbereitet, verschiedene Improvisationstechniken zu erlernen und anzuwenden.
Durch die Selbstreflexion, aber auch durch das Feedback der anderen Teilnehmer, arbeiten wir an uns selbst und verbessern unsere Soft Skills.
Ziel ist es, am Ende des Kurses gestärkt durch die Tür zu gehen und durch die ständigen Praxiseinheiten ein gewisses Stück an neuem Selbstbewusstsein zu erhalten.
Lerninhalte:

• Vertrauen aufbauen durch Kommunikation
• Grundlagen des Improvisationstheaters kennenlernen
• Präsenz auf der Bühne
• Körperübungen
• Übungen für den Atem, die Stimme und die Sprache
• Übungen zum Thema „Status“
• Kurzdialoge
• Phantasie- und Assoziationsübungen zum Finden von Spielideen
• Anwendung der erlernten Inhalte in einem eigenen Theaterstück/Film

Kursleitung

tl_files/Kollegium/Kubitschek Nina.jpg

Nina Kubitscheck