Kreativitätstechniken

Untertitel:

Erkennen und nutzen Sie Ihr kreatives Potenzial

Vorraussetzungen:

keine

Lernzielkontrolle:

1 Schulaufgabe
2 mündliche Noten

Kurzbeschreibung:

Hören wir das Wort „Kreativität“ denken wir an revolutionäre Ideen und Erfindungen, an Genies wie Leonardo da Vinci oder Multibegabte wie Karl Lagerfeld. Klar, sie alle waren und sind beeindruckend kreativ. Nicht jeder wird als Ideen sprühendes Genie geboren, aber jeder von uns birgt enormes kreatives Potenzial in sich. Wichtig ist es, auf die eigene Kreativität zu vertrauen, diese zu trainieren und systematisch zu entwickeln. Im Beruf und im Alltag sind Sie oft kreativ – immer dann, wenn Sie eine Aufgabe lösen, die nicht zu Ihrer Routine gehört, die für Sie neu ist.
Ziel des Kurses ist es, Ihr kreatives Potenzial zu erkennen, neue Ideen zu entwickeln und bekannte Denkmuster bewusst zu verlassen und dabei festzustellen, wie viel Spaß das machen kann.

Lerninhalte:

  • - Kreativität – Begriff und Einflüsse auf die Kreativität
  • - Der kreative Prozess
  • - Wie kreativ bin ich?
  • - Kreativitätstechniken, z. B. Mind Map, Brainstorming, 6-3-5-Methode, Kopfstandmethode,   Morphologische Matrix, Osborn-Checkliste, Walt-Disney-Methode, Reizwortanalyse
  • - Bewertung von kreativen Ideen
  • - Das Kreativteam: welche Rollen im Team helfen zum Erfolg?
  • - Kreative Visualisierung
  • - Flow und kreatives Schreiben

 

Kursleitung

tl_files/Kollegium/Gollwitzer B..jpg

Birgit Gollwitzer